diabetes-neu
WICHTIG: 2
bessere haut
museumstipps
besser ein mädchen
besser mit
besser ohne
brustkrebs
corona und diabetes
dkk:strahlentherapie
darmkrebsmonat märz
frauen im fokus
fertigspritze
flensburg
gesünder unter 7
hochdruck
?Im Interview?
neue website
reisetipps
sanofi
tatort EUHA Nürnberg
urologen-news
wissen was zählt
wer ist die namo
datenschutz
impressum

Online-Pressekonferenz, 23.09.20+++Hier kommt das 1. Update aus Klink und Praxis – Die Fixkombination aus Basalinsulin und GLP-1-Rezeptoragonist = Suliqua® wurde anlässlich eines Zoom-Meetings diskutiert und ist seit 9 Monaten verfügbar.

Dr. Robert Schwenk, Berlin, erklärte die „clevere“ Kombi: zum einen reduziert ein lange bewährtes Insulin (Insulin glargin 100E/ml) den Nüchternblutzuckerwert und zum anderen kappt der kurzwirksame GLP-1-Rezeptoragonist Lixisenatid postprandiale Blutzuckerspitzen. Das schafft Lixisenatid über den Mechanismus einer verzögerten Magenentleerung.

In zwei Zulassungen und 2 Fertigpens ist Suliqua® erhältlich; einmal mit 100 Einheiten + 50 µg/ml Injektionslösung und einmal mit 100 Einheiten + 33µg/ml Injektionslösung.

Die einzige in Deutschland verfügbare Suliqua®-Formulierung ist der Suliqua-(30-60)-Pen, in dem 30-60 Einheiten Insulin glargin und 10-20 µg Lixisenatid enthalten sind. Er ist für die Patienten, die mit einer basalunterstützten oralen Therapie (BOT) ihre glykämischen Ziele nicht erreichen.

Unabhängig vom HbA1c zu Beginn der Therapie und unabhängig von der Diabetesdauer erreichen mehr Patienten mit Suliqua® leitlinienkonforme HbA1c-Werte. Im Gegensatz zu einem Basal-Bolus-Regime traten bei den Patienten keine Gewichtszunahme und keine Unterzuckerungen auf. Das mit den Unterzuckerungen bleibt konstant so, aber teils verlieren die Patienten sogar sehr gut an Gewicht mit dem Regime. „Es gibt Patienten, die nehmen supertoll mit Suliqua® ab“, ergänzte Dr. med. Thorsten Siegmund, München.

Nimmt man eben frühzeitig Insulin dazu, sieht man kaum eine Gewichtszunahme.

Die Fixkombination wird als Ergänzung zu Diät und Bewegung zusätzlich zu Metformin mit/ohne SGLT-2-Inhibitoren zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit unzureichend kontrolliertem Diabetes mellitus Typ 2 zur Verbesserung der Blutzuckerkontrolle angewendet.+++

Weiter
to Top of Page