Schweinfurt, 20.07.16+++Mit Diabetes besser leben oder noch besser vorsorgen: Denn immer wieder werden Menschen von ihrem Diabetesrisiko überrascht. Das kann beim Einkauf die Gratis-Chance sein, den das Pharmaunternehmen sanofi anbietet:  Wie jetzt z. B. in der Stadtgalerie von Schweinfurt, die mit prominenter Unterstützung wie z. B. mit dem Koch unserer Deutschen Fußball-Nationalelf, Holger Stromberg. Auch er gab bekannt, dass in früheren Zeiten der Mensch ein Fett- und Zuckerjäger war, aber heute von Fett und Zucker gejagt wird...+++

Erstmals konnten Besucher von „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ am Stand ihre Cholesterinwerte messen lassen. Denn erhöhte Werte des sogenannten „schlechten“ LDLCholesterins (LDL-C) sind ein wesentlicher Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Zu viel LDL-C führt zu Arterienverkalkung, im schlimmsten Fall zu Herzinfarkt und Schlaganfall.

„Menschen mit Diabetes haben ein sehr hohes Herz-Kreislauf-Gesamtrisiko, sie profitieren besonders stark von einer zusätzlichen LDL-Senkung, erläuterte Prof. Matthias Blüher, Leipzig. Für den Experten ist die Messung der Cholesterinwerte eine wichtige Option, erhöhte LDL-C-Spiegel möglichst frühzeitig zu entdecken und die Gefahr von Folgeerkrankungen zu minimieren. Bei Diabetikern sollte laut Blüher der LDL-C-Zielwert unter 1,8 Millimol pro Liter (mmol/l) bzw. unter 70 Milligramm pro Deziliter (mg/dl) liegen.

Gemäß dem Motto der Aktion sollte der HbA1c-Wert „unter sieben“ Prozent liegen, um das Risiko für Spätfolgen zu senken. Die Ergebnisse des letzten Jahres alarmieren: Die Messungen zeigten bei mehr als der Hälfte der Menschen mit Diabetes einen HbA1c-Wert über sieben Prozent. Ist dies trotz einer Lebensstiländerung mit mehr Bewegung, gesunder Ernährung und Tabletten der Fall, bietet eine Insulintherapie die Chance, den Zielwert zu erreichen.

Die Zahlen sprechen für sich: Immer mehr Menschen sind übergewichtig, mit Diabetes leben bereits 7,6 Millionen Deutsche.3 „Je mehr Menschen wir begeistern, etwas für die eigene Gesundheit und bessere Blutzuckerwerte zu tun, umso besser“, fasste Stromberg sein Engagement bei „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ in zusammen. Stromberg lobte es, wenn sich jemand sich per Ernährungsstil wie z. B. „Veganer oder Vegetarier“ mit der Ernährung bewusst beschäftigt. Allein das kann helfen, einem Diabetes effektiv vorzubeugen.

„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ steht für bundesweite, nachhaltige Aufklärung über die Volkskrankheit Diabetes. Die Diabetes-Aktion blickt auf über ein Jahrzehnt Aufklärung zurück: Über eine halbe Million Besucher an 47 Standorten und mehr als 30.000 ausgewertete Risikochecks liefern fundierte Daten. Die ausgewerteten Risikochecks und die Erfahrungen vor Ort zeigen, dass weiter informiert werden muss: Viele Menschen werden von ihrem Diabetes-Risiko überrascht und nur etwa die Hälfte der Menschen mit Diabetes erreichen eine zufriedenstellende Blutzuckereinstellung.

Quelle: Pressekonferenz anlässlich der Aktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ am 14. und 15. Juli in Schweinfurt in der Stadtgalerie