cholesterin
diabetes
bluthochdruck - nein
darmkrebs nein danke
diabetes - aktuell
stand for ukraine
darmkrebs
diabetes
insulin
cholesterin
impfpflicht2
preisträger
impfpflicht
cholesterin senken
impfen
bepanthen
impfpflicht JA
Boostern lassen
Omicron good bye
rauszeit im kopf
aktuell
cholesterin
diabetes
darmkrebs adieu
das war 2021
frauengesundheit
gesünder-unter-7
news sanofi
prävention
zukunft: gesundheit
Highlights 2020
Ausgezeichnet!
1000 Tage
diabetes-neu
lästige pilze
bessere haut
museumstipps
besser ein mädchen
besser mit
besser ohne
brustkrebs
corona und diabetes
dkk:strahlentherapie
darmkrebsmonat märz
frauen im fokus
fertigspritze
flensburg
hochdruck
?Im Interview?
tatort EUHA Nürnberg
urologen-news
wissen was zählt
wer ist die namo
datenschutz
impressum

 

Leverkusen, 14.12.21+++Die dermatologische Lasertherapie hat immer mehr an Bedeutung gewonnen. Dem folgt die neue Strahlenschutzverordnung – sie beschränkt die Durchführung von Lasertherapien bis auf einige kosmetische Anwendungen auf zertifizierte Fachärzte. 

Im Bepanthen Laserbootcamp wurde u.a. die neue Anfang 2022 erwartete S2k-Leitlinie zur Lasertherapie der Haut thematisiert. Sie soll den Einsatz von Lasern an der Haut sicherer, effizienter und nebenwirkungsärmer machen, außerdem wird sie ein Kapitel zur Nachbehandlung von Lasertherapien enthalten.+++


„Ein ablativer Laser – zum Beispiel ein CO2- oder ein Er:YAG-Laser (Erbium:Yttrium-

Aluminium-Granat-Laser) – ist ein chirurgisches Instrument, welches mit infraroten,

hochenergetischen Lichtimpulsen arbeitet“, erklärte Professor Dr. Peter Arne Gerber,

Düsseldorf, und ergänzte: „Beim Einsatz eines ablativen Lasers wird die Haut geschädigt

und es entstehen Wunden. Um die Abheilung zu optimieren und Komplikationen zu

vermeiden, ist eine adäquate Nachsorge unbedingt zu empfehlen.“ Ablative Laser werden

beispielsweise bei der Behandlung aktinischer Keratosen oder zur Narbentherapie

eingesetzt.

Weiter
to Top of Page