besser mit weste
sotagliflozin NEU
besser titrieren
bessere haut
besser ausgezeichnet
besser gegen krebs
besser keine zecke
besser im gespräch
besser kurz
besser ohne...
besser digital
besser mann
besser frau
besser kind
das bin ich
agb journalismus
datenschutz
impressum

Anhand aktueller Studien beleuchteten die Experten, wie moderne Diabetes-Apps die Therapiequalität für Patienten, Ärzte und Diabetesberater verbessern können.

Eine Patientin komplettierte die Expertenrunde: Sie berichtete als Anwenderin der Contour® Diabetes App aus ihrem Alltag mit Typ-2-Diabetes, der sie seit 40 Jahren begleitet.

Rund 44% der Menschen mit Typ-1-Diabetes und 25% der Menschen mit Typ-2-Diabetes in Deutschland empfinden ihre Erkrankung und das Diabetes-Management als hohe Belastung, weiß Dr. phil. Dipl. Psych. Berthold Maier vom Diabetes Zentrum Mergentheim. „Viele Patienten sind unsicher in ihrem Diabetes-Selbstmanagement, weil sie z. B. immer wieder von kritischen Blutzuckermesswerten überrascht werden, für die sie keine Erklärung finden, und dann wochenlang auf ein Beratungsgespräch warten müssen. Sie trauen sich nicht zu, selbständig eine schnelle und richtige Entscheidung zu treffen und sind häufig einfach frustriert“, berichtet er. „Diabetes-Apps können hier die Rolle eine digitalen Coach einnehmen, der Zusammenhänge erklärt, Tipps gibt und Sicherheit vermittelt.“ Hier setzt die Contour Diabetes App an: Sie erkennt auf Basis wiederkehrender Muster 14 verschiedene Blutzuckerprofile und informiert den Nutzer in übersichtlichen In-App-Meldungen über die möglichen Ursachen sowie die nächsten Schritte, um die Messwerte zu verbessern. Das unterstützt und motiviert langfristig, wie Roswitha Kuster, 68jährige insulinpflichtige Typ-2-Diabetikerin, schildert. Sie ist auf das besonders messgenaue Contour® Next One Blutzuckermesssystem von Ascensia Diabetes Care umgestiegen und bestätigt den Eindruck von Dr. Maier: „Manchmal kann ich mir meine Blutzuckerschwankungen überhaupt nicht erklären und habe so auch regelmäßig Hypoglykämien. Die Contour Diabetes App hilft mir, meinen Insulinbedarf optimal einzustellen und zeigt mir zuverlässig an, wann ich Problemphasen habe – sowohl bei zu hohen als auch bei zu niedrigen Werten. Da ich mein Smartphone immer dabei habe, habe ich auch meine Werte stets griffbereit und muss nicht mehr an das Mitführen eines Tagebuchs denken.“

Studien belegen für die Nutzung der Apps signifikante Verbesserungen des HbA1c-Wertes, des Blutdrucks, des LDL-Cholesterin, sowie des Gewichts und zeigen, dass Unter- und Überzuckerungen in Verbindung mit der Nutzung von digitalen Unterstützern wie Telemedizin, internetbasierten Lösungen und Diabetes-Apps seltener auftauchen.

In einer Studie sanken sowohl der Langzeit- als auch der Nüchternblutzuckerwert nach App-gestützter Intervention jeweils um bis zu zwei Prozentpunkte gegenüber dem Ausgangswert und um mehr als einen Prozentpunkt gegenüber der Kontrollgruppe. „Der Stoffwechsel ist stabiler, die Lebensqualität besser und Apps bringen eine kleine Revolution in die Diabetestherapie“, sagte Prof. Dr. med. Thomas Haak, Bad Mergentheim.

Mehr Informationen auf www.diabetes.ascensia.de

Quelle: Pressegespräch „Die Zukunft des Diabetes-Managements – wie profitieren Patienten und Behandler vom App-Format?“, veranstaltet von Ascensia Diabetes Care

 

Zurück
to Top of Page