Foto: Quelle namo/Prof. S. E. Combs, München, Dr. Bettina Albers, Weimar

Berlin, 29.02.20+++Die Personalisierung ist längst auch in der Strahlentherapie angekommen! Und es scheint auch die Strahlensensibilität der Tumorzellen abhängig von biomolekularen Merkmalen zu sein. So dass es von Vorteil ist, heute die Strahlentherapie in Kombination mit Immuntherapien zum Einsatz zu bringen. +++

 

Prof. Dr. med. Stephanie E. Combs (Foto), München, sagte auf dem Deutschen Krebskongress (DKK):

„Die Bestrahlung wurde in den letzten Jahren immer präziser, d.h. die Zielgenauigkeit der Strahlentherapie schont heute das Normalgewebe und trifft den Tumor. Dabei wurde die Optimierung der Tumorkontrolle bei einer Minimierung von Nebenwirkungen erreicht. Das hat sich in den letzten zwanzig Jahren signifikant weiter entwickelt und ermöglicht heute eine in vielen Fällen sehr schonende Bestrahlung mit sehr effektiven und hohen Bestrahlungsdosen. Eine zentrale Technik ist dabei die Stereotaxie.“

Weiter