diabetes NEW
hochdruck
Tatort EUHA Nürnberg
Fertigspritze
besser ein mädchen
besser mit
besser ohne
chemo
darmkrebs
druck
fusspilz
gluten
laktose
leberkrebs
neurodermitis
wechseljahre
zecke
zucker
urologen-news
wissen was zählt
wissen was zählt
das bin ich
agb journalismus
datenschutz
impressum

Berlin, 17.05.18+++Heute ist Welt-Hypertonie-Tag! Der steht unter dem Motto: „Blutdruckmessen – aber richtig!“ Da könnte man ja denken, das sei ganz einfach. Man geht los, kauft sich ein vollautomatisches Blutdruckmessgerät, und dann misst man ihn. Doch es sind (in Deutschland!) viele Blutdruckmessgeräte auf dem Markt, die ihr Versprechen, richtig zu messen, nicht halten, und unzuverlässige Werte liefern, obwohl sie eine CE-Kennzeichnung tragen! Deshalb hat die Deutsche Hochdruckliga einige Blutdruckmessgeräte getestet und ihnen ein Prüfsiegel verliehen. Das machen Gott sei Dank auch schon europäische Hypertonie-Gesellschaften.

Rund 25-30 Millionen Menschen in Deutschland haben Bluthochdruck, erklärte Prof. Bernhard K. Krämer, Mannheim, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Hochdruckliga e. V. DHL. Die Erkrankung nimmt in der Häufigkeit mit dem Alter zu. Die Hälfte der Betroffenen ist entweder unwissend oder lässt sich nicht behandeln bzw. ist nicht erfolgreich therapiert.

Hoher Blutdruck ist die wichtigste Ursache für einen Schlaganfall und wird eine Hypertonie effektiv behandelt, kann man sogar das Risiko für eine Demenzerkrankung senken. Das sind neueste wissenschaftliche Erkenntnisse.

Allein die Hälfte aller durch Herzinfarkt oder Schlaganfall bedingten Todesfälle könnte durch die Früherkennung und konsequente Behandlung von Bluthochdruck vermieden werden.

Leider können sich manche Hochdruck-Patienten mit einer Therapie schlechter als vorher fühlen – denn tückischerweise tut hoher Blutdruck IMMER nicht weh. „Das ist ein großes Problem“, meinte Krämer.+++

Weiter
to Top of Page