Geimpftgutzugehört
Impfen lassen
neu:diabetes
aktuell alirocumab
news sanofi
aufruf
befürworter
neue befürworterin
Highlights 2020
Ausgezeichnet!
NEU: aktion meditech
1000 Tage
diabetes-neu
lästige pilze
bessere haut
museumstipps
besser ein mädchen
besser mit
besser ohne
brustkrebs
corona und diabetes
dkk:strahlentherapie
darmkrebsmonat märz
frauen im fokus
fertigspritze
flensburg
gesünder unter 7
hochdruck
?Im Interview?
neue website
reisetipps
sanofi
tatort EUHA Nürnberg
urologen-news
wissen was zählt
wer ist die namo
datenschutz
impressum

Das Hotel besteht aus insgesamt 8 Gebäuden (4.500 qm) und gilt als Aushängeschild für die Stadt Flensburg. Gäste haben Hafenblick und finden sich in einer von Cortenstahl geprägten sehr chicen, modernen und nautisch orientierten Umgebung wieder. Aus Cortenstahl werden z. B. Frachter und Containerschiffe gebaut.

Die Möbel stammen teilweise aus recycletem Holz, die Segelstoffe wurden für die Zimmer selbst entworfen und hergestellt. Die Durchschnittsgröße des Doppelzimmer wird hier überschritten und liegt bei 35-40 qm (normal: 18-22). „Der maritime Faden, bei uns an Bord zu sein, der wird überall immer wieder aufgenommen“, sagt die seit dem Bau das Hotel begleitende Direktorin Kirsten Herrmann.

Das Revier in der Flensburger Förde gilt als Geheimtipp unter Seglern. Vom idyllischen Hafen sind es nur wenige Schritte in die Altstadt.

In der Grenzstadt zu Dänemark herrscht ein unvergleichlich lässig-fröhliches Lebensgefühl, eben typisch „Hygge“. Die Quintessenz all dessen, was Flensburg so reizvoll macht, und damit der perfekte Ort zum Festmachen ist das Hotel Hafen Flensburg mit 69 Zimmern.

Das Frühstück wird extrem gelobt und wird mittlerweile wieder als Buffet angeboten (hier gibt es z. B. neben Honigwaben auch noch Schokoküsse = dänische Besonderheit). 38 Mitarbeiter und 12 Auszubildende (für deren gute Betreuung wurde das Hotel gerade von der DEHOGA ausgezeichnet) stehen zur Verfügung.

Die beste „Fischbrötchen-Bude“ (auch schon im Fernsehen gezeigt) ist direkt neben dem Hotel.

Im Wellnessbereich gibt es in dem Stadt-Hotel 1 Sauna, 2 Massage-Räume und Sportgeräte. Es gibt hier sogar ein sehr beliebtes ' Meersalz-Peeling mit Rum' (das das Hotel selbst herstellt), das man als Treatment buchen kann: nachher ist die trockene Haut so glatt, das man nur noch begeistert ist! Das „Rum-Museum“ ist ebenfalls nebenan und zeigt einen emotionalen Film über „Sklaverei und die Geschichte des Rums.“

Man kann in der Lage wunderbar am Hafen entlang spazieren und gerne mal nach Dänemark „hüpfen“, um ein Lakritz-Eis zu genießen.

Ebenso kann man neben Stadt-Touren auch „Robbe und Berking“ besuchen. Dabei geht es mal nicht um das Silber, sondern die größte Ausstellung von maritimen Büchern, die es zum Segelsport gibt. Außerdem wechseln ständig Exhibitionen von zeitgenössischen Künstlern oder Bildhauern, die hier ihre Chance nutzen. An das Museum angeschlossen ist auch eine Werft, auf der man weltweit gefundene Schiffswracks, die hier saniert werden, bewundern kann.

Auch Ihr Auto ist herzlich willkommen, es gibt eine hoteleigene Tiefgarage! Elektroautos und Tesla sind hier ebenfalls gut aufgehoben.

Fahrrad-Touren bieten sich an, denn es warten gut ausgebaute Radwege auf Sie!

 

Während der Corona-Krise wurde für das Hotel Hafen Flensburg eine Auslastung von 65% erreicht (normal sind 91%). Wir gratulieren!

 

https://www.hotel-hafen-flensburg.de/

Quelle: Digitale Pressereise ins Hotel Hafen Flensburg, 01.07.20

Zurück
to Top of Page