cholesterin
impfpflicht2
preisträger
impfpflicht
cholesterin senken
impfen
bepanthen
impfpflicht JA
Boostern lassen
Omicron good bye
rauszeit im kopf
aktuell
cholesterin
diabetes
darmkrebs adieu
das war 2021
frauengesundheit
gesünder-unter-7
news sanofi
prävention
zukunft: gesundheit
Highlights 2020
Ausgezeichnet!
1000 Tage
diabetes-neu
lästige pilze
bessere haut
museumstipps
besser ein mädchen
besser mit
besser ohne
brustkrebs
corona und diabetes
dkk:strahlentherapie
darmkrebsmonat märz
frauen im fokus
fertigspritze
flensburg
hochdruck
?Im Interview?
tatort EUHA Nürnberg
urologen-news
wissen was zählt
wer ist die namo
datenschutz
impressum


Die eingehende Beratung der Frauen ist Göckeler-Leopold bereits ab Kinderwunsch bis zu den verschiedenen Phasen der Schwangerschaft und Stillzeit wichtig, da der Nährstoffbedarf jeweils unterschiedlich ist: „Zwar wissen viele Frauen von der Wichtigkeit einer ausreichenden Folsäure-Zufuhr, aber die Bedeutung beispielsweise von Omega-3-Fettsäuren, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen bleibt oft unklar.“

Online-Umfrage macht Handlungsbedarf deutlich

Dass es bei (werdenden) Eltern in Deutschland erhebliche Wissenslücken über den Nährstoffbedarf in der Schwangerschaft und Stillzeit gibt, unterstrich eine globale Online-Befragung mit insgesamt 8.500 Teilnehmern. So wusste weniger als ein Drittel der Befragten in Deutschland, dass die richtigen Nährstoffe die kognitive und geistige Entwicklung im frühen Kindesalter (0–2 Jahre) unterstützen und nur 23 Prozent der Teilnehmer hierzulande gaben an, zu wissen, was sie tun müssen, um die richtigen Nährstoffe aufzunehmen.

Vor diesem Hintergrund betonte Göckeler-Leopold: „Sobald Frauen in meiner Praxis einen Kinderwunsch äußern, fasse ich kurz und prägnant das Wichtigste zur Nährstoffversorgung zusammen, denn es gibt eben mehr zu beachten als nur Folsäure zu supplementieren.“

Studie bestätigt: Elevit® 2 steigert DHA-Gehalt im Nabelschnurblut

Eine aktuelle randomisierte kontrollierte Parallelgruppenstudie, an der auch Göckeler-Leopold beteiligt war, bestätigt die Sicherheit und den Nutzen von Elevit®2: 176 schwangere Frauen im zweiten und dritten Trimenon nahmen jeweils einmal täglich Elevit®2 oder ein Supplement mit 400 μg Folsäure ein. Die Analysen des mütterlichen Blutes bei Einnahmebeginn sowie in der 24.–26. und der 34.–36. Schwangerschaftswoche zeigten unter anderem einen signifikant gesteigerten Gehalt an Docosahexaensäure (DHA) unter der Einnahme von Elevit®2. Auch im Nabelschnurblut der Kinder war eine signifikante Steigerung (17 Prozent mehr als bei Kindern ohne Supplementierung) auszumachen. Elevit® 2 war dabei sicher und sehr gut verträglich. Das Mikronährstoff-Präparat Elevit® ist auf die N.hrstoffbedürfnisse von Mutter und Kind abgestimmt: Elevit® 1 wird als Ergänzung ab Kinderwunsch bis Ende des ersten Trimesters empfohlen. Elevit® 2 ist eine sinnvolle Supplementierung ab der 13.Schwangerschaftswoche und Elevit® 3 ergänzt die Mikronährstoffversorgung während der Stillzeit.

 

ZurückWeiter
to Top of Page