flensburg
hotel
fußpilz nein danke
aktuell darmkrebs
neue website
sehenswerte kunst
corona und diabetes
gesünder unter 7
frauen im fokus
Darmkrebsmonat März
DKK:Strahlentherapie
?Im Interview?
subkutan...
aktuell sanofi
brustkrebs
bepanthen
besser ein mädchen
besser mit
besser ohne
darmkrebsmonat märz
fertigspritze
hochdruck
tatort EUHA Nürnberg
urologen-news
wissen was zählt
die namo
datenschutz
impressum

Wir führten ein Gespräch mit Frau Prof. Dr. med. Rieke H. E. Alten, Schlosspark-Klinik, Berlin.

Berlin/Frankfurt/Main, 20.02.20+++Weltweit erkrankt 1% der Bevölkerung an rheumatoider Arthritis (RA).

Es leiden v.a. Frauen (80%) und Männer (20%) mit zwei Altersgipfeln und zwar zwischen 40 und 50 und zwischen 60 und 70 Jahren.

Mit Remsima® SC kommt das erste Infliximab-Biosimilar zur subkutanen Injektion alle 2 Wochen (mit der Möglichkeit zur Selbstinjektion, bei Erstanwendung Applikation durch den Arzt) in Deutschland auf den Markt.

Aus diesem Anlass führten wir ein Interview mit Frau Prof. Dr. med. Rieke H. E. Alten, Schlosspark Klinik Berlin. Sie sieht durch die Einführung der subkutanen Formulierung eine große potentielle Arbeitserleichterung für die Organisation der Sprechstunden und den Alltag in ihrer Klinik. Pflegepersonal und Patienten können ihren Aufwand erheblich reduzieren und sparen v.a. Zeit und Kosten. 

Seit Februar 2020 bietet Celltrion Healthcare in Deutschland die neue Behandlungsoption für erwachsene Patienten mit rheumatoider Arthritis (RA) für die Kombinationstherapie mit Methotrexat (MTX) an.

Remsima® SC ist die weltweit erste zugelassene Infliximab-Formulierung zur subkutanen Injektion. Sie ist indiziert für die Behandlung von RA bei aktiver Erkrankung nach unzureichendem Ansprechen auf MTX oder anderen krankheitsmodifizierenden Antirheumatika (DMARDS) und bei schwerer, aktiver und fortschreitender Erkrankung, die zuvor noch nicht mit MTX oder anderen DMARDS behandelt wurden.

Infliximab wird in Deutschland nahezu nur noch als Biosimilar verordnet.+++

 

 

Weiter
to Top of Page