Geimpftgutzugehört
Impfen lassen
neu:diabetes
aktuell alirocumab
news sanofi
aufruf
befürworter
neue befürworterin
Highlights 2020
Ausgezeichnet!
NEU: aktion meditech
1000 Tage
diabetes-neu
lästige pilze
bessere haut
museumstipps
besser ein mädchen
besser mit
besser ohne
brustkrebs
corona und diabetes
dkk:strahlentherapie
darmkrebsmonat märz
frauen im fokus
fertigspritze
flensburg
gesünder unter 7
hochdruck
?Im Interview?
neue website
reisetipps
sanofi
tatort EUHA Nürnberg
urologen-news
wissen was zählt
wer ist die namo
datenschutz
impressum

Diese Technik findet heute sowohl am Kopf des Menschen als auch am Körper seinen Einsatz, aber wird immer individuell für jeden Patienten geplant. Immer mehr Studien haben sie untersucht und seine Effektivität bestätigen können. Dabei ging es um kurative und palliative Settings.

Gerade die mögliche Kombination dieser Technik mit der Immuntherapie hat ihre Vorteile: so kann z. B. eine Strahlentherapie die Zellen derart anregen, dass eine Immuntherapie nochmal verstärkt wirken kann.

Zukünftig wird man wahrscheinlich auch mehr das Tumorgewebe molekularpathologisch für die Bestrahlung stratifizieren und nicht mehr nur nach Krebsarten einteilen.

Foto: Quelle namo//Dr. Bettina Albers, Weimar; Prof. Dr. med. Rainer Fietkau, Erlangen und Prof. Cordula Petersen, Hamburg

Ein Beispiel dazu, das Prof. Dr. med. Rainer Fietkau, Erlangen, Präsident der DEGRO, erläuterte:

Angenommen eine 80jährige leidet an einem Tumor in der Lunge, der sehr klein ist. Man kann sie nun entweder operieren oder stereotaktisch bestrahlen (randomisierte Studien bestätigen die gleiche Effektivität beider Therapieprinzipien).

Die Bestrahlung schneidet aber in diesem Fall vermutlich sogar etwas besser ab, weil die ältere Patientin nach der Operation Komplikationen erleiden könnte. „Man kann ihr also mit der stereotaktischen Bestrahlung das Operationstrauma ersparen, aber den gleichen Effekt in Bezug auf die lokale Tumorkontrolle erzielen“, meinte Fietkau.

Außerdem kann die Patientin die Bestrahlungen ambulant erledigen und sie kann zuhause bleiben (ohne Stress mit Koffer packen fürs Krankenhaus).

ZurückWeiter
to Top of Page